Hochkantlamellen-Parkett

Zurück

Hochkantlamellen-Parkett entstand in der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders, als die Industrie einen robusten Fußboden für die „Ewigkeit“ forderte, deshalb auch unter der Bezeichnung Industrieparkett bekannt. Der Industrieparkett ist enorm strapazierfähig und unempfindlich, auch gegen stärkere mechanische Stöße. Dabei zeichnet er sich durch sein natürliches und sehr robustes Erscheinungsbild aus.

Hochkantlamellenparkett ist besonders für Objektplaner eine inspirierende Bodenidee, die vor allem durch ihre feingliedrige Optik besticht und einem Raum noch mehr Atmosphäre verleiht. Er ist die „Fußboden – Lösung“ für extreme Belastung über mehrere Jahrzehnte.

Industrieparkett besteht aus Parkettlamellen, die hochkant aneinander gereiht werden. Geliefert und verlegt wird in vorgefertigten Verlege - Einheiten. Verfügbar in den Stärken 22 mm – Nutzschicht und 10 mm – besonders interessant für den Renovierungsbereich, wegen seiner geringen Aufbauhöhe. Industrieparkett wird vollflächig auf den Untergrund verklebt und anschließend plan und feingeschliffen, die Oberflächenbehandlung kann lackiert oder geölt ausgeführt werden.

Industrieparkett kann auf fast jeden ebenen Untergrund verlegt werden, er muss nur trocken, egalisiert und schall-gedämmt sein. Empfehlenswert ist ein Unterboden aus Zement-Estrich.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung Tel. 08362-921377

Angebot anfordern