Dreischicht - Fertigparkett

Zurück

Das Konstruktionsprinzip des dreischichtigen Parkettboden Aufbaus ist eine der modernsten Entwicklungen der Holzfußbodentechnologie und bildet mittlerweile mengenmäßig den größten Anteil am Parkettmarkt. Unter dreischichtig aufgebautem Parkett bezeichnet man Fertigparkett-Elemente in Dielenform mit einer Mittellage aus Massivholz-Stäben, einer begehbaren Deck- Nutzschicht und einem unterseitigen Gegenzug. Die Mittellage besteht aus quer zur Längsrichtung des Elements verlaufenden Fichtenholz-Stäben, die mit seitlichen Abständen angeordnet sind. Die Massiv-Holz Nutzschicht besteht aus länglichen Lamellen, die zumeist in einem unregelmäßigen Verband, dem so genannten Schiffsbodenmuster, angeordnet sind. Dabei werden nebeneinander drei Reihen der Deckstäbe auf den Fertigparkett-Elementen verleimt. Breiten und Längen der Lamellen liegen im Bereich der Abmessungen von Stab-Parkett. Besteht die Deckschicht aus einem Furnierblatt, zeigt die Oberfläche das Bild einer Holzdiele. Derartige dreischichtige Elemente werden als Landhausdielen bezeichnet.

Drei Arten der Verlegung von Dreischichtparkett-Elementen sind möglich:

  • Die schwimmende Verlegung, wobei der Parkett „lose“ auf den Untergrund verlegt wird. Er geht damit keine feste Verbindung mit dem darunter liegenden Untergrund ein. Die einzelnen Parkettdielen werden untereinander in Nut und Feder verleimt. Die schwimmende Verlegung ist perfekt für Umbauten und Renovierungen, da der Unterboden keine spezielle Vorbereitung benötigt. Dieses extrem schnelle und sofort belastbare Verlege – Verfahren erspart Zeit und Kosten.
  • Die feste, vollflächige Verklebung mit dem Untergrund, ihr sollte bei Neubauten der Vorzug gegeben werden. Die Lebensdauer des Parkett wird erheblich verlängert.
  • Die Vernagelung auf einer Blindboden – Lagerholzunterkonstruktion. Bei einer Bauherrschaft, die auf ökologisches Bauen großen Wert legt, ist der genagelte Holzfußbodenaufbau die ökologische Alternative zu einer vollflächigen Verklebung auf konventionellem Estrich. Ein Naturboden besteht nicht nur aus dem Oberboden, auch der Unterboden zählt dazu. (Näheres siehe unter Lagerholzunt.)

Dreischichtparkett ist in zwei Varianten erhältlich:
Der Schiffsboden

Bei Schiffsböden wird die Holzdecklage aus drei nebeneinander angeordneten länglichen Parkett-Lamellen hergestellt. Der abwechslungsreiche Schiffsboden, je nach Sortierung mit hellen und dunkleren Parkettstäben, schafft einen harmonischen Zusammenhang der Deckstäbe mit ihren feinen oder kräftigen Maserungen. Schiffsböden, rustikal bis elegant, harmonisieren mit sämtlichen Einrichtungsstilen. Die unterschiedlichen Deck-Stäbe geben ein lebendiges Erscheinungsbild und erhalten das warme Holzgefühl.

Hier können Sie die verfügbaren Schiffsböden sehen

Die Landhausdielen
Bei Landhausdielen wird die Holzdecklage aus einem durchgehenden Stück produziert. Die durchgehende große Deckschichtbreite stellt die Schönheit des Holzes in den Vordergrund. Der Boden erhält dadurch einen ruhigen, exklusiven Charakter. Landhausdielen besitzen eine massive Optik und eignen sich besonders für größere Räume.

Hier können Sie die verfügbaren Landhausdielen sehen

Grundsätzlich bieten wir von jeder Holzart drei verschiedene Sortierungen zur Auswahl an

Die Select – Sortierung ist die Gleichmäßigste. Die einzelnen Oberflächenstäbe werden dabei nach Farbe und Struktur sortiert, damit der Parkett seinen exklusiven Stil erhält.

Die Select – Sortierung ist die Gleichmäßigste. Die einzelnen Oberflächenstäbe werden dabei nach Farbe und Struktur sortiert, damit der Parkett seinen exklusiven Stil erhält.

Die Rustikal – Sortierung ist lebhaft und reich strukturiert, daher immer individuell. Farbunterschiede und Maserungsabweichungen bilden eine lebhafte Einheit.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung Tel. 08362-921377

Angebot anfordern